Anpassung

lat. adaptare engl. adaption
franz. adaption Gegenbegriffe
Wortfeld Adaptation, Adjustment, Akkomodation, Adabtabilität, adaptabel, Adaptierung, Adapter, Umstimmung, Gewöhnung, Abstumpfung, Akkulturation

Disziplinäre Begriffe

  • Allgemein: Die Fähigkeit von Lebewesen oder Gesellschaften, je nach Umständen alternativ zu reagieren (Anpassungsfähigkeit, Integration); Scheinbare Anpassung zum Zweck der Täuschung (Mimikry, Kollusion (Psychologie), Manipulation.
  • Biologie: Reaktion von Zellen oder Gewebe auf veränderte Umweltbedingungen oder Schädigungen, metabolische Adaptation; Generationenübergreifende Anpassung von Lebewesen an eine veränderte Umwelt; Anpassung der Sinnessysteme an die jeweiligen Reizgrößen; Anpassung des Auges an die Lichtintensität; Anpassung des Gehörs (Hörempfindlichkeit) in Abhängigkeit von der Darbietungsdauer eines Schallsignals.
  • Technik: Fähigkeit von mechanischen oder elektrischen Systemen, intelligent zu reagieren, Adaptronik; Eine selbsttätige Anpassung in der Regelungstechnik, Adaptive Regelung; Elektrischer Abgleich an Regelgrößen; Flexible Reaktion astronomischer Teleskope an die Luftunruhe, Adaptive Optik.
  • Mathematik und Informatik: Eine Maßeigenschaft stochastischer Prozesse, Filtrierung; Lokale numerische Anpassungen unterliegender Gitter in Lösungsmethoden partieller Differentialgleichungen, siehe Gitterbasierte Lösung; Anpassung von Informationen bzw. von Informations-Systemen an Nutzerbedürfnisse.
  • Medizin: Die Anpassung des Auges an verschiedene Lichtverhältnisse (Adaptation).
  • Kunst: Umarbeitung eines musikalischen oder literarischen Werks (Transformation)/ Pejorativ: Kopie, Plagiat; Konventionelle Form bzw. Schicklichkeit eines Begriffes für eine Idee (Rhetorik).

Material

Primärmaterial

Bis 19. Jh. Synonym mit Accomodation, Umstimmung, Gewöhnung, Abstumpfung

Sekundärliteratur

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

  • Herbert, Heidrun: Anpassung. Versuch einer begriffsgeschichtlichen Analyse. Diss. Hamburg, 1976.
  • Merz, F., Claessens, D.: (Art.) Anpassung, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg.v. J. Ritter. Bd. 1, Basel/Stuttgart, 1971, Sp. 236 - 340. Siehe auch: Ritter, (Art.) Akkomodation (v.a. theologisch).) Inhaltsangabe
  • Toepfer, Georg: (Art.) Anpassung, in: Historisches Wörterbuch der Biologie. Geschichte und Theorie der biologischen Grundbegriffe, Stuttgart und Weimar, 2009 ff.
  • (Art.) Adaption. In: Deutsches Fremdwörterbuch. Begonnen von Hans Schulz; fortgeführt von Otto Basler. Bd. 1: A-Präfix - Antike. Berlin, 1995.

Sonstige Literatur

  • (Art.) Adaption. In: BioConcepts - The Origin and Definition of Biological Concepts. A Multilingual Database. Hg. v. Georg Toepfer. Volltext
  • Art. Anpassung, in: Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe, 1904. Volltext; Inhalt intern
  • Alexander, J.: Die Zeit und der metapsychologische Begriff der Anpassung. In: Psyche 21/9, 1967, S. 693-698.
  • Bethe, A.: Die Plastizität (Anpassungsfähigkeit) des Nervensystems. In: Naturwissenschaften, 21, 1933, S. 214-221.
  • Brandon, Robert N.: Adaptation and evolutionary theory. In: Studies In History and Philosophy of Science Part A 9/3, 1978, S. 181-206.
  • Depew, David J.: Adaptation as process: the future of Darwinism and the legacy of Theodosius Dobzhansky. In: Studies in History and Philosophy of Science Part C, 42/1 (2011), S. 89-98.
  • Depew, David J.: Consequence etiology and biological teleology in Aristotle and Darwin. In: Studies in History and Philosophy of Science Part C, 39/4 (2008), S. 379-390.
  • Detto, C.: Die Theorie der direkten Anpassung und ihre Bedeutung für das Anpassungs- und Deszendenzproblem. Jena, 1904.
  • Driesch, H.: Studien über Anpassung und Rhythmus. In: Biologisches Zentralblatt, 39, 1919, S. 433-462.
  • Edlinger, K.; W.F Gutmann und W. Weingarten: Evolution ohne Anpassung. Aufsätze und Reden der senckenbergischen naturforschenden Gesellschaft, 37, 1991.
  • Engels, E.-M.: Erkenntnis als Anpassung? Eine Studie zur Evolutionären Erkenntnistheorie. Frankfurt am Main, 1989.
  • Grasshoff, M.: Die Frankfurter Evolutions-Theorie und die Begriffe „Anpassung“und „Selektion“. In: Natur und Museum, 124, 1994, S. 196-198.
  • Griffiths, Paul E.: The Historical Turn in the Study of Adaptation. In: The British Journal for the Philosophy of Science, 47/4, 1996, S. 511-532. Abstract; Abstract intern
  • Handlirsch, A.: Hypertelie und Anpassung. In: Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien‎, 65 (Beil.), 1915, S. 119-135.
  • Joung, Robert M.: Mind, Brain and Adaptation in the Nineteenth Century: Cerebral Localisation and its Biological Context from Gall to Ferrier. Oxford, 1991 (Reprint).
    • Rezension: Edwin Clarke, Archives Internationales d’Histoire des Sciences, 44, 1994, S. 255-257.
  • Münsterberg, Hugo: Die Lehre von der natürlichen Anpassung in ihrer Entwicklung, Anwendung und Bedeutung. Leipzig, 1885.
  • Parr, A.E.: Adaptiogenese und Phylogenese. Zur Analyse der Anpassungserscheinungen und ihrer Entstehung, 1926.
  • Platt, Thomas W.: Adaptation as normative concept. In: Ethics. An International Journal of Social, Political, and Legal Philosophy, 80, 1969/70, S. 230-235.
  • Roux, W.: Der züchtende Kampf der Theile oder die „Theilauslese“ im Organismus. Zugleich eine „Theorie der functionellen Anpassung“. In: Gesammelte Abhandlungen über Entwickelungsmechanik der Organismen, Bd. I. Leipzig, 1895, S. 135-422.
  • Stegmann, Ulrich: Die Adaptationsdebatte, in: Krohs Ulrich und Georg Toepfer, Philosophie der Biologie. Eine Einführung. Frankfurt am Main, 2005, S. 287-303.
  • Wickler, W.: Soziales Verhalten als ökologische Anpassung. In: Verhandlungen der Deutschen Zoologischen Gesellschaft, 64, 1970, S. 291-304.

Redaktionsseite

/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/anpassung.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/15 14:39 (Externe Bearbeitung)
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0