Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


assimilation

Assimilation

lat. assimilatio: Ähnlichmachung engl. assimilation
franz. assimilation (s. assimiler) Gegenbegriffe Diversifikation, Dissimilation
WortfeldAssimilat, Assimilator, assimilatorisch, Akulturation, Anpassung, Integration, Anabolismus, Assimilierung, Angleichung, Photosynthese; Chemosynthese

Disziplinäre Begriffe

  • Allgemein: Angleichung an einen Zustand; Aufnahme von etwas Fremdartigen.
  • Biologie:
    • a) Ein in Lebewesen durch Umwandlung körperfremder Stoffe entstehendes Produkt.
    • b) Bildung von Kohlenhydraten aus Kohlensäure der Luft und aus Wasser unter Einfluß von Licht; photosynthetische Assimilation.
  • * Medizin: Aufnahme und Angleichung von Stoffen.
  • Sozialpsychologie: Angleichung von Bewusstseinsinhalten.
  • Soziologie: Angleichen von Menschen, die in einer anderen ethnischen Gruppe leben.
  • Anthropologie-Ethnologie: Angleichung zwischen verschiedenen Ethnien und Zivilisationsformen.
  • Psychologie: Assimilierung optischer Wahrnehmungen; Angleichung von Bewusstseinsinhalten; (gesellschaftlich-kulturelle) Anpassung im Sinne von 'Integration' (Action d'intégrer).
  • Psychoanalyse: Anpassung (gesellschaftlich-kulturell) i.S. v. Integration.
  • Linguistik (Phonetik): Angleichungserscheinungen zwischen Sprachlauten. Angleichung der Artikulationsstelle oder der Artikulationsart eines Lautes an einen vorangehenden Laut (regressive Assimilation) oder einen folgenden Laut (progressive Assimilation).

Material

Primärquellen

1732 Zedler, Johann Heinrich: (Art.) Assimilare/ Assimilatio, Zusatz oder Vollendung der Nahrung, in: Grosses vollständiges Universal Lexicon aller Wissenschafften und Künste, Bd. 2, S. 976.
1732 Zedler, Johann Heinrich: (Art.) Assimilatio, in der Redekunst, in: Grosses vollständiges Universal Lexicon aller Wissenschafften und Künste, Bd. 2, S. 977.
18. Jhd. Zunächst: Aufnahme von etwas Fremdartigem (geistig-kulturell; physikalisch), im 18. Jhd. Übertragung auf Nahrungsaufnahme und Angleichung, Aufnahme der Nahrung an, in den Organismus (Medizin/Biologie)
19. Jhd. Anfang des 19. Jhds. in der Botanik (heute: Photosynthese; photosynthetische Assimilation); Phonetik: Angleichung benachbarter Laute (Mitte 19. Jhd.); Sinnespsychologie: Assimilierung optischer Wahrnehmungen (Spätes 19. Jhd.)

Sekundärliteratur

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

  • Reznik, H.; Hajos, A.; Gagern, A. V.: (Art.) Assimilation/Dissimilation, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg.v. J. Ritter. Bd. 1, Basel/Stuttgart, 1971, Sp. 544 - 548. Inhaltsangabe

Sonstige Literatur

  • (Art.) Assimilation, in: Deutsches Fremdwörterbuch, begonnen von Hans Schulz, fortgef. von Otto Basler, Berlin 1995-2004, Bd. 2: Anatomie - Azur.
  • Barnes, C.R.: So-called “assimilation”. In: Bot. Centralbl., 76, 1898, S. 257-259.
  • Horstmann, Axel: Das Fremde und das Eigene. 'Assimilation' als hermeneutischer Begriff in: Archiv für Begriffsgeschichte, Bd. 30, Hamburg: 1987. S. 7-43.
  • Lasatowicz, Maria Katarzyna; (Hg.): Assimilation - Abgrenzung - Austausch. Interkulturalität in Sprache und Literatur, Bern u.a. 1999 (= Oppelner Beiträge zur Germanistik, 1)
  • Mollowitz, Gerhard: Die Assimilation der platonisch-augustinischen Ideenlehre durch Schopenhauer. In: Schopenhauer-Jahrbuch, Bd. 66, 1985, S. 131-152.
  • Strack, Thomas: Akkulturation, Assimilation und Alternativen. Deutschsprachige Künstler und Hollywood. Siegen 1993.
  • Waddington, C.H.: The “Baldwin effect”, “genetic assimilation” and “homeostasis”. In: Evolution, 7, 1953, S. 386-387.

Links:


Redaktionsseite

/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/assimilation.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/15 14:39 (Externe Bearbeitung)