Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


interdisziplinaritaet

Interdisziplinarität

Auch: Disziplin


lat. engl. multidisciplinarity
franz. interdisciplinarité, pluridisciplinarité Gegenbegriffe Disziplinarität, Sphärenvermengung (Goethe)
WortfeldMultidisziplinarität, Transdisziplinarität, Pluridisziplinarität

Disziplinäre Begriffe

Allgemein: Forschungen bzw. Untersuchungen die zwischen mehreren Fächern bzw. Wissenschaftszweigen (Disziplinen) angesiedelt sind und deren Zusammenarbeit jenseits der Disziplinengrenzen liegt.


Material

A. Primärmaterial

1912 Hale, George Ellery: Vorläufer des Interdisziplinaritätsbegriffs im Gebiet der Sozialwissenschaften: Der erste President des NRC (National Research Council; Washington) schlägt eine Fokussierung auf 'subjects lying between the old-established divisions of science' vor und betont 1914 'the inter relationship of sciences'. Daraufhin folgten in diesem Zusammenhang Begriffe wie 'new fields', 'overlapping projects', 'interrelated research', 'borderland' und 'borderline research'. Vgl. Frank, Roberta: 'Interdisciplinarity': The First Half Century, 1988. S. 91-101, S. 93.: Volltext.
1923-1926Auftauchen des Begriffs 'Interdisziplinär' erstmals in den Sozialwissenschaften Nordamerikas: 1923 Gründung des 'Social Science Research Council' (SSRC) unter dem ersten Präsidenten Charles E. Merriam mit einem explizit interdisziplinären Programm: "The Council will deal only with such problems as involve two or more disciplines." Vgl. dazu: Frank, Roberta: 'Interdisciplinarity': The First Half Century, 1988, S. 91-101. Hier S. 91. Robert Sessions Woodworth benutzte den Begriff 'Interdisziplinär' auf einer Sitzung des SSRC am 30.11.1926. Vgl.: Volltext online.
20er-30er JahreDer Begriff 'Interdisziplinär' setzt sich in den Sozialwissenschaften der 20er und 30er Jahren zunächst nicht durch. Siehe dazu: Vgl. Frank, Roberta: 'Interdisciplinarity': The First Half Century, 1988. S. 91-101, S. 93.: Volltext.
1937'Interdisciplinarity' taucht als wissenschaftspolitisches Programm im angelsächsischen (v.a. amerikanischen) Bereich um einiges früher auf als im deutschen. Vgl.: Moran, Joe: Interdisciplinarity. London, 2000, S. 15.
1967Althusser, Louis: Philosophie et philosophie spontanée des savants (1967). Paris, 1974. (dt.: Ders.: Philosophie und spontane Philosophie der Wissenschaften. Schriften Bd. 4. Aus dem franz. übers. von Otto Wolf. Berlin, 1985.)
In seiner ersten Vorlesung an der Ecole Normale Supérieure definiert Althusser die Philosophie als eine Wissenschaft, welche "im wesentlichen die Funktion hat, "Demarkationslinien" (S. 55) zwischen dem Wissenschaftlichen und dem Ideologischen zu ziehen. Aus dieser Sicht betrachtet Althusser interdisziplinäre Ansätze nicht als wissenschaftlich, da er sie in seiner Vorlesung als ideologisch entlarvt. Auszug.
1968Schelsky, Helmut: Gründung des 'Zentrums für Interdisziplinäre Forschung' an der Universität Bielefeld: "Eine dritte, notwendige Aufgabe der Wissenschaft ist heute, zumindest im deutschen Wissenschaftssystem, außerordentlich vernachlässigt: die Re-Integration der sich spezialisierenden Wissenschaften zu einer Zusammenarbeit der verschiedenen Diszilinen. Die hier liegende Forderung geht nicht auf eine philosophische Universalsynthese der Wissenschaften oder ihrer Ergebnisse aus, sondern zielt auf eine Kooperation der Fachdisziplinen zur Entwicklung und Erforschung von Fragestellungen, die verschiedene Fachaspekte haben, also zur Entwicklung partieller wissneschaftlicher Einheit am empirischen Gegenstand. Die Grundlage solcher Forschungen sind das gegenseitige begriffliche und methodische Verständnis der Disziplinen und die Entwicklung übergreifender theoretischer Konzeptionen. Wo, wie in den historischen und den philosophischen Wissenschaften, die Forschungen weniger von 'Theorien' her gelenkt werden, kommt es darauf an, an universalen Gegenständen die sich spezialisierenden Fachaspekte zu vereinen". Denkschrift von Schelsky, "Das Zentrum für Interdisziplinäre Forschung", in: Paul Mikat und Helmut Schelsky, Grundzüge einer neuen Universität. Zur Planung einer Hochschule in Ostwestfalen, Gütersloh 1966, S. 72-87, hier S. 72 f.
1969Barthes, Roland: La peinture est-elle un language? In: Œuvres complètes II, S. 540:
"[…] Ce ne sont pas les disciplines qui doivent s'échanger, ce sont les objets: il ne s'agit pas d'"appliquer" la linguistique au tableau, d'injecter un peu de sémiologie dans l'histoire de l'art; il s'agit d'annuler la distance (la censure) qui sépare institutionnellement le tableau et le texte. […]"
1970Piaget, Jean: Problèmes généraux de la recherche interdisciplinaire et mécanismes communs, in: Tendances principales de la recherche dans les sciences sociales et humaines I: Sciences sociales, Paris, 1970, Kap.7.
1969/1972 Interdisciplinarity. Problems of Teaching and Research in Universities (Konferenz September 7th bis 12th in Nice), hg. v. Center for educational research and innovation, CERI, 1972.
1972Roland Barthes: De l'œuvre au texte. In: Œuvres complètes II, S. 1211: Auszug online, Auszug intern.
1972Roland Barthes: Pour une théorie de la lecture. In: Œuvres complètes II, S. 1211: "En fait, l'interdisciplinarité ne peut consister à juxtaposer des disciplines différentes: elle consiste - ou consistera plutôt - à détruire dialectiquement chaque discipline établie au profit d'une discipline inouïe." Barthes verwendet den Begriff der Interdisziplinarität nicht mehr nach 1977. (Vgl.: Ette, Ottmar: Roland Barthes - Eine intellektuelle Biographie. Frankfurt am Main, 1998.)
1987Hans Blumenberg, Kap. 'Interdisziplinarität als Wiederholung der Urgeschichte', in: Das Lachen der Thrakerin. Eine Urgeschichte der Theorie, Frankfurt am Main, 1987, S. 160-162.
2002Moran, Joe: Interdisciplinarity. London, 2002. S. 15: "[Interdisciplinarity] can suggest forging connections across the different disciplines; but it can also mean establishing a kind of undiciplined space in the interstices between disciplines, or even attempting to transcend disciplinary boundaries altogether."

B. Sekundärmaterial

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

  • Holzhey, H.: (Art.) Interdisziplinär, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg.v. J. Ritter u. K. Gründer. Bd. 4, Basel/Stuttgart, 1976, Sp. 476-478. Inhaltsangabe

Sonstige Literatur

  • Aleksandrowic, Dariusz L. (Hg.): Realismus, Disziplin, Interdisziplinarität. Amsterdam, 2001.
  • Ausburg, Tanya: Becoming Interdisciplinary: An Introduction to Interdisciplinary Studies (2nd ed.). New York, 2006.
  • Balsiger, Philipp W.: Transdisziplinarität. Systematisch-vergleichende Untersuchung disziplinenübergreifender Wissenschaftspraxis. München, 2005. (Vgl. v.a. Kap. 5.4: Der Begriff "Interdisziplinarität", S. 157ff.)
  • Bohnen, Klaus: Interdisziplinärität. In: Handbuch interkulturelle Germanistik. Hg. von Alois Wierlacher und Andrea Bogner. Stuttgart, 2003, S. 253-256.
  • Brandl, Margit Thea: Interdisziplinarität. Eine ausgewählte Bibliographie zu Interdisziplinarität, Studium Generale, Einheit der Wissenschaften und Allgemeinbildung. Mainz, 1996.
  • Callard, Felicity und Fitzgerald, Des: Rethinking Interdisciplinarity across the Social Sciences and Neurosciences. New York, 2015.
  • Dubreuil, Laurent (Hg.): La fin des disciplines? In: Labyrinth, 27/2, 2007. Éditorial
  • Finkenthal, Michael: Interdisciplinarity. Toward the Definition of a Metadiscipline? New York, 2001. (American University Studies, Series 5: Philosophy; Band 187.)
  • Forman, Paul: On the Historical Forms of Knowledge Production and Curation: Modernity Entailed Disciplinarity, Postmodernity Entails Antidisciplinarity. In: Orisis, 27/1 (2012), S. 56-97.
  • Frank, Roberta: 'Interdisciplinarity': The First Half Century. In: Words: for Robert Burchfield's Sixty-Fifth Birthday. Hg.v. Eric Gerald Stanley und T.F. Hoad. Cambridge, 1988, S. 91-101. (Reprinted in: Items 42/3, New York: Social Sciences Research Council,1988, S. 73-78. Auch wieder in: Issues in Integrative Studies 6, 1988, S. 139-151.)
  • Frodeman, Robert, Klein, Julie Thompson und Mitcham, Carl (Hg.): The Oxford Handbook of Interdisciplinarity. Oxford, 2010.
  • Frodeman, Robert und Mitcham, Carl: New Directions in Interdisciplinarity: Broad, Deep, and Critical. In: Bulletin of Science, Technology, and Society, 27/6 (2007), S. 506–514.
  • Getzinger, Günter: Inter- und Transdisziplinarität als Leitkonzept in Forschung und Lehre, in: Soziale Technik 3, 2008, S. 7-9.
  • Goldberg, David Theo und Cathy N. Davidson: (Art.) Interdisciplinarity. In: New Dictionary of the History of Ideas. Hg. von. Maryanne Cline Horowitz. Detroit u.a., 2005, Bd. 3, S. 1126-1131.
  • Graff, Harvey J.: Undisciplining Knowledge: Interdisciplinarity in the Twentieth Century. Baltimore, 2015.
  • Gräfrath, Bernd u.a.: Einheit, Interdisziplinarität, Komplementarität: Orientierungsprobleme der Wissenschaft heute. Berlin u.a., 1991.
  • Gunn, Giles: Interdisciplinary Studies. In: Introduction to Scholarship in Modern Language and Literatures. Hg. von Joseph Gibaldi, New York, 1992, S 239–240.
  • Henry, Stuart: "Disciplinary Hegemony meets Interdisciplinary Ascendancy: Can Interdisciplinary/Integrative Studies survive, and if so how?". In: Issues in Integrative Studies, 23 (2005), S. 1–37.
  • Holtorf, Christian: Einheit und Differenz. Aporien der Interdisziplinarität, in: Interdisziplinarität und Transdisziplinarität als Herausforderung akademischer Bildung Innovative Konzepte für die Lehre an Hochschulen und Universitäten, hg. von Carmen Schier und Elke Schwinger. Bielefeld, S. 63‐78.
  • Jacobs, Jerry A. und Frickel, Scott: Interdisciplinarity: A Critical Assessment: In: Annual Review of Sociology, 35 (2009), S. 43-65.
  • Jahraus, Oliver: Inter- und Transdisziplinarität. In: Handbuch Literaturwissenschaft. Bd. 2: Methoden und Theorien. Stuttgart; Weimar, 2007, S. 373-378.
  • Jungert, Michael u.a.: Interdisziplinarität: Theorie, Praxis, Probleme. Darmstadt, 2010.
  • Klein, Julie Thompson: Crossing Boundaries: Knowledge, Disciplinarities, and Interdisciplinarities. Charlottesville, 1996.
  • Klein, Julie Thompson: Interdisciplinarity: History, Theory, and Practice. Michigan, 1990.
  • Klein, Julie Thompson: Resources for interdisciplinary studies. In: Change, (Mark/April) 2006, S. 52–58.
  • Kleinberg, Ethan: Interdisciplinary studies at the crossroads. In: Liberal Education, 94/1 (2008), S. 6–11.
  • Käbisch, Markus u.a. (Hg.): Interdisziplinarität. Chancen, Grenzen, Konzepte. Leipzig, 2001.
  • Kocka, Jürgen: Interdisziplinarität. Praxis - Herausforderung - Ideologie. Frankfurt am Main, 1987.
    • Darin:
      • Franz-Xaver Kaufmann: Interdisziplinäre Wissenschaftspraxis. Erfahrungen und Kriterien. S. 63-79.
      • Klaus Immelmann: Interdisziplinarität zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. S. 82-91.
      • Jürgen Mittelstraß: Die Stunde der Interdisziplinarität. S. 152-158.
  • Koselleck, Reinhart: Interdisziplinäre Forschung und Geschichtswissenchaft [1978], in: ders., Vom Sinn und Unsinn der Geschichte. Aufsätze und Vorträge aus vier Jahrzehnten, hg. v. Carsten Dutt, Berlin 2010, S. 52-67.
  • Lattuca, Lisa: Creatin Interdisciplinarity: Interdisciplinary Research and Teaching Among College and University Faculty. Nashville, 2001.
  • Marquard, Odo: Interdisziplinarität als Kompensation. Zum Dialog zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. In: Universitas 53, 1998, S. 609-618.
  • Maasen, Sabine: Introducing Interdisciplinarity: Irresistible Infliction? The Example of a research group at the Center for Interdisciplinary research (ZiF), Bielefeld, Germany. in: Peter Weingart, Nico Stehr (eds): Practising Interdisciplinarity. Univ. of Toronto Press 2000, S. 173–194
  • Mauch, Otto: Der lateinische Begriff DISCIPLINA. Eine Wortuntersuchung (= Inaugural-Dissertation), Freiburg in der Schweiz, 1941.
  • Mittelstraß, Jürgen: Die Häuser des Wissens. Wissenschaftstheoretische Studien. Frankfurt am Main, 1998.
  • Mittelstraß, Jürgen: Transdisziplinarität – wissenschaftliche Zukunft und institutionelle Wirklichkeit. Konstanz, 2003.
  • Moran, Joe: Interdisciplinarity. London, 2001. (Paperback; London, 2002.)
  • Østreng, Willy: Science without Boundaries: Interdisciplinarity in Research, Society, and Politics. Lanham, Md., 2010.
  • Padberg, Britta: "The Center for Interdisciplinary Research (ZiF) - Epistemic and Institutional Considerations", in: University Experiments in Interdisciplinarity: Obtacles and Opportunities, hg. v. Peter Weingart und Britta Padberg, Bielefeld 2014, s. 95-113.
  • Parthey, Heinrich: Interdisziplinarität in der Forschung: Analysen und Fallstudien. Berlin, 1983.
  • Parthey, Heinrich: Interdisziplinarität und interdisziplinäre Forschergruppen. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie. 31/1 (1983), S. 31-42.
  • Plath, Peter Jörg und Ernst-Christoph Haß: Interdisziplinarität oder vernetzte Wissenschaft. In: Leibniz online 3, 2007. Volltext
  • Renn, Jürgen: Historical Epistemology and Interdisciplinarity. Berlin, 1994.
  • Rheinberger, Hans-Jörg: Recent science and its exploration: the case of molecular biology. In Studies in History and Philosophy of Science Part C, 40/1 (2009), 6–12.
  • Schleager, Jürgen: (Art.:) Interdisziplinarität, in: Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. Ansätze - Personen - Grundbegriffe. Hg. von Ansgar Nünning. Stuttgart; Weimar, 1998, S. 237-238. Auszug
  • Scholtz, G. (Hg.): Die Interdisziplinarität der Begriffsgeschichte. (Archiv für Begriffsgeschichte, Sonderheft) Meiner, Hamburg, 2000.
    • Darin:
      • Veit-Brause, Irmline: Interdisziplinarität der Begriffsgeschichte. Inbesondere zur Begriffsgeschichte von 'Disziplinen' und 'Interdisziplinarität': S. 21-24.
  • Teymur, Necdet: Space Between Disciplines. In: Cultural Studies, Interdisciplinarity, and Translation. Hg. von Stefan Herbrechter. Amsterdam; New York, 2002. (Critical studies Bd. 20.))
  • Weber, Jutta: Interdisziplinierung? Zur Übersetzungspolitik einer neuen Technowissenschaftskultur, in: Interdisziplinierung? Zum Wissenstransfer zwischen den Geistes-, Sozial und Technowissenschaften, Bielefeld, 2010, S. 83-112.
  • Weingart, Peter / Padberg, Britta (Hg.): "University Experiments in Interdisciplinarity - Obstacles and Opportunities", Bielefeld 201
  • Whitley, R.: The rise and decline of university disciplines in the sciences. In: Problems in Interdisciplinary Studies. Hg. von R. Jurkovich und J.P. Paelinck. Rotterdam, 1984, S. 10-25. (Issues in Interdisciplinary Studies 2.)
  • Zima, Peter Vaclav: Vergleichende Wissenschaften. Interdisziplinarität und Interkulturalität in den Komparatistiken. Tübingen, 2000.
  • Zimmermann, Bernhard (Hg.) Interdisziplinarität und Interkulturalität. Beiträge zum Zweiten Internationalen Tag. München, 2005.

Weitere Literatur

Inter-

  • Bennington, Geoffrey: "Inter." In: Post-Theory: New Dimensions in Criticism. Hg. von Martin McQuillian u.a., Edinburgh, 1999, S. 103-119.

Transdisziplinarität

  • Balsiger, Philipp W.: Transdisziplinarität. Systematisch-vergleichende Untersuchung disziplinenübergreifender Wissenschaftspraxis. München, 2005.
  • García Canclini, Néstor: Los estudios culturales de los ochenta et los noventa. Perspectivas antropológicas y sociológicas en América Latina. In.: Iztapalapa. Revista de Ciencias Sociales y Humanidades XI, 24, 1991, S. 9-24.
  • García Canclini, Néstor: Culturas híbridas. Estrategias para entrer y salir de la modernidad. México, 1990.
  • Interdisciplines: A website for interdisciplinary research in philosophy, cognitive science and social science.

Redaktionsseite

/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/interdisziplinaritaet.txt · Zuletzt geändert: 2016/09/02 14:13 von mueller