Klon

Auch: Klonen


gri. κλών engl. clone
franz. clone Gegenbegriffe Nachkomme
WortfeldKopie, Doppelgänger, Klonierung

Disziplinäre Begriffe

  • Biologie: Genetisch identische Kopie eines Individuums (Klonierung). Auch: nichtgeschlechtliche Produktion von Nachkommenschaft.

Zum Artikel:

Material

A. Primärmaterial

B. Sekundärmaterial

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

  • Brandt, Christina: Die Diffusion des künftigen Menschen. Klonpraktiken und Visionen des Humanen, 1960-1980. In: Vienne, F. und C. Brandt (Hg.). Wissensobjekt Mensch. Humanwissenschaftliche Praktiken im 20. Jahrhundert, 2008, S. 215-241.
  • Brandt, Christina: Die zwei (und mehr) Kulturen des „Klons“. Utopie und Fiktion im biowissenschaftlichen Diskurs der Nachkriegszeit. In: NTM. Zeitschrift für die Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 17, 2009, S. 243-275.
  • Brandt, Christina: Zeitschichten des Klons. Anmerkungen zu einer Begriffsgeschichte, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, vol. 33, Issue 2, Juni 2010, S. 123-146.
  • Cacioppo, Britta: (Art.) Klonen, in: Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus. Hg. v. Wolfgang Fritz Haug, Bd. 7/I Hamburg, 2008, Sp. 1057-1068.

Sonstige Literatur

  • Silver, Lee M.: Das geklonte Paradies. Künstliche Zeugung und Lebensdesign im neuen Jahrtausend, München 1998.
  • Teh, Nicholas J.: On classical cloning and no-cloning. In: Studies in History and Philosophy of Science Part B, 43/1 (2012), S. 47-63.

Redaktionsseite

Kategorien:
/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/klon.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/15 14:39 (Externe Bearbeitung)
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0