Koppelung


mhd. koppeln engl. coupling, linkage
franz. couplage Gegenbegriffe Entkoppelung
WortfeldSynthese, Verbindung, Verknüpfung

Disziplinäre Begriffe

  • Elektronik: Elektrische Koppelung (Signalkopplung zwischen zwei Punkten).
  • Technik (Eisenbahnwesen): (Ver-)Koppelung eines Zuges.
  • Physik: Zwei oder mehr physikalische Systeme, die durch Wechselwirkungen miteinander in Verbindung stehen.
  • Mathematik: Häufig verwendete Beweismethode der Wahrscheinlichkeitsrechnung.
  • Informatik: Die Verknüpfung von verschiedenen Softwaremodulen, Anwendungen oder Systemen und das Maß der Stärke dieser Verknüpfung.

Material

A. Primärmaterial

B. Sekundärmaterial

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

Sonstige Literatur

  • Soziale Systeme 7, 2001, H 2: Begriff und Phänomen der strukturellen Kopplung. Abstracts
    • Darin:
      • Jean Clam: Probleme der Kopplung von Nur-Operationen. Kopplung, Verwerfung, Verdünung.
      • Elena Esposito: Strukturelle Kopplung mit unsichtbaren Maschinen.
      • Giancarlo Corsi: "Geräuschlos und unbemerkt": Zur Paradoxie struktureller Kopplung.
      • Tanja Lieckweg: Strukturelle Kopplung von Funktionssystemen „über" Organisation.
      • Michael Hutter: Structural Coupling between Social Systems: Art and the Economy as Mutual Sources of Growth.
      • Dirk Baecker: Kapital als strukturelle Kopplung.

Redaktionsseite

/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/koppelung.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/15 14:39 (Externe Bearbeitung)
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0