Vergleich, vergleichend

Auch: Komparatistik


lat./ mhd. comparatio/ vergelī chunge engl. accord, comparison, comparative
franz. comparaison, comparatif Gegenbegriffe
WortfeldAusgleich, Begleichung, Beilegung, Bereinigung, Schlichtung, Typus, Ähnlichkeit, Gleichheit, Übereinstimmung, Verschiedenheit, Analogie, Proportion

Disziplinäre Begriffe

  • Rhetorik: Vergleich (comparatio) ist Teil der Lehre der Amplifikation (Mittel, einem Argument Gewicht zu verleihen), Stilmittel zur Erhöhung der Anschaulichkeit und Bedeutungsverdichtung eines gemeinsamen Grundgehalts der verknüpften Bereiche, die sich in einem Punkt (tertium comparationis) begegnen müssen; Vergleich ist ein Topos, der dem Auffinden, Abwägen und Ordnen von Argumenten gilt.
  • Anatomie: Fachgebiet der vergleichenden Anatomie, die den Körperbau verschiedener Tierarten und deren bauliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede untersucht (biologische Systematik).
  • Rechtswesen: Vergleich, als gegenseitiger Vertrag, durch den der Streit oder die Ungewissheit der Parteien über ein Rechtsverhältnis im Wege gegenseitigen Nachgebens beseitigt wird (§ 779 BGB).
  • Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik)
  • Vergleichende Sprachwissenschaft
  • Vergleichende Verhaltensforschung
  • Philosophie: Eine Methode, die zur Erkenntnis der Gleichheit, bzw. Ungleichheit von Realobjekten dient (Komparation).
  • Geschichtswissenschaft: Ansatz der Histoire croisée (Zimmermann, Werner).
  • Informatik: Vergleichsoperator (relationaler Operator).

Material

A. Primärmaterial

1724Lafiteau, Joseph: Les mœurs des sauvages amériquaines comparées aux mœurs des premier temps, Paris, 1724.
1746Zedler, Johann Heinrich: (Art.) Vergleich oder Vertrag, in: Grosses vollständiges Universal Lexicon aller Wissenschafften und Künste, Bd. 47, S. 371-383.
1886/1795Goethe, Johann Wolfgang von: Abhandlung über das Zwischenkieferbein (1886); sowie: Entwurf einer allgemeinen Einleitung in die vergleichende Anatomie (geschr. 1795/96.). In Verallgemeinerung seiner Entdeckung des menschlichen Zwischenkieferknochens entwickelt Goethe die allgemeine These, dass alle Unterschiede im Bau der Tierarten aufgefasst werden müssten als Veränderung des einen Grundtypus, welche durch Verschmelzung, Umformung, Vergrößerung, Verkleinerung oder Beseitigung einzelner Teile hervorgebracht worden seien. Das wird später mit der einzigen wesentlichen Veränderung zum Leitgedanken der vergleichenden Anatomie, dass der gemeinsame Typus nicht für das gesamte Tiereich, sondern für jede der von Cuvier aufgestellten Hauptabteilungen derselben gelte.
1800Cuvier, Georges: Leçons d'anatomie comparée. Paris, 1800.
1804Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie und Physiologie. Göttingen, 1804.
1894Mach, Ernst: Über das Prinzip der Vergleichung in der Physik, in: Populärwissenschaftliche Vorlesungen, 3. verm. u. durchgesehene Auflage, Leipzig 1903, 263-286. "Die Vergleichung ist es, welche, indem sie die Mitteilung überhaupt ermöglicht, zugleich das mächtigste Lebenselement der Wissenschaft darstellt." (S. 266)
1925Meillet, Antoine: La Méthode Comparative en Linguistique Historique. Oslo, 1925.
1928Für eine vergleichende Geschichtsbetrachtung der europäischen Gesellschaften, in: M. Midell und S. Stammler (Hg.), Alles Gewordene hat Geschichte. Die Schule der Annales in ihren Texten 1929-1992, Stuttgart 1994, S. 121-167.
1933Fleck, Ludwik: Planung der Herausgabe seines Hauptwerkes unter dem Titel: Die Analyse einer wissenschaftlichen Tatsache. Versuch einer vergleichenden Erkenntnistheorie.

B. Sekundärmaterial

Begriffsgeschichtliche Arbeiten

  • Kneepkens, C.H.: (Art.) Comparation, in: G. Ueding (Hg.), Historisches Wörterbuch der Rhetorik 2 (1994), S. 293-299.
  • Bauer, B.: (Art.) Amplification, ebd., Bd. 1, S. 1432 f.
  • Schenk, G./Krause, A.: (Art.) Vergleich, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Hg. v. J. Ritter, K. Gründer u. G. Gabriel. Bd. 11, Basel, 2001, Sp. 676 - 680. Inhaltsangabe
  • Willibald Steinmetzt: 'Vergleich' - eine begiffsgeschichtliche Skizze, in: Angelika Epple u. Walter Erhart (Hg.), Die Welt beobachten. Praktiken des Vergleichens: Campus Verlag 2015, S. 85-134

Sonstige Literatur

  • Bloch, Marc, (Art.) Vergleich, in: Bulletin du Centre international de synthèse, Nr. 9, Juni 1930, 31-39. Deutsche Übersetzung in: ders., Aus der Werkstatt des Historikers. Zur Theorie und Praxis der Geschichtswissenschaft, hg. v. Peter Schöttler, Frankfurt a.M. / New York 1995, S. 113-121. Ebenso in: Margherita Platania (Hrsg.): Les Mots de l’Histoire. Le vocabulaire Historique du Centre International de Synthèse. Neapel, 2000, S. 169-185.
  • Eggers,Michael: Vergleichendes Erkennen. Zur Wissenschaftsgeschichte und Epistemologie des Vergleichs und zur Genealogie der Komparatistik, Heidelberg 2016.
  • Eisler, Rudolf: (Art.) Vergleichung, in: Wörterbuch der Philosophischen Begriffe, 1904, 391 f.
  • Epple, Angelika u. Erhart, Walter (Hg.), Die Welt beobachten. Praktiken des Vergleichens: Campus Verlag 2015
  • Griesecke, Birgit: Vergleichende Erkenntnistheorie. Einführende Überlegungen zum Grundkonzept der Fleckschen Methodologie, in: dies. / Erich Otto Graf (Hrsg.), Ludwik Flecks vergleichende Erkenntnistheorie. Die Debatte in Przeglad Filozoficzny 1936-1937 (=Fleck-Studien 1), Berlin 2008, S. 9-59. Volltext
  • Kaelble, Hartmut: Historischer Vergleich, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 14. 8.2012, Volltext
  • Matthes, Joachim: The Operation Called „Vergleichen“. In: ders. (Hg.): Zwischen den Kulturen? Die Sozialwissenschaften vor dem Problem des Kulturvergleichs (Soziale Welt, Sonderband 8). Göttingen, 1992, S. 75-102.
  • Werner, Michael/Zimmermann, Bénédicte: Vergleich, Transfer, Verflechtung. Der Ansatz der Histoire croisée und die Herausforderung des Transnationalen. In: Geschichte und Gesellschaft. Band 28, 2002, S. 607-636.
  • Werner, Michael/Zimmermann, Bénédicte (Hrsg.): De la comparaison à l’histoire croisée. Seuil (Le Genre humain 42), Paris, 2004, S. 15-49.
  • Werner, Michael/Zimmermann, Bénédicte: Beyond Comparison. Histoire Croisée and the Challenge of Reflexivity. In: History and Theory. Band 45, 2006, S. 30-50.
  • (Art.) Vergleich, Vergleichbar, Vergleichen, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bde. in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961, 12/I, Sp. 448-457.
  • Weingarten, M., Gutmann, W.F. (Hrsg.): Geschichte und Theorie des Vergleichs in den Biowissenschaften. Frankfurt am Main, 1993.

Redaktionsseite

/kunden/homepages/32/d22880760/htdocs/wiki/Begriffsgeschichte/data/pages/vergleich.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/22 21:08 von mueller
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0